Noch keine Kommentare

Jugendstunde: God, Memes and Me

Letzten Sonntag Abend haben wir uns in der Jugendstunde mit Internet Memes beschäftigt. Ein bekannter Meme beleuchtet eine Person und wie sie von verschiedenen Seiten wahrgenommen wird (Ein Beispiel).

Diese Memes haben wir als Grundlage verwendet, um darüber nachzudenken, wie ich wahrgenommen werde, z.B. von meinen Eltern oder Freunden. Und wie ich mich selbst wahrnehme.

Was aufgefallen ist: Je nach Umfeld werde ich sehr unterschiedlich wahrgenommen. Dadurch stellt sich die Frage: Wer bin ich eigentlich wirklich?

Mit dieser Frage im Kopf haben wir uns ein paar Bibelstellen angeschaut, die mir eine Antwort darauf geben könnten. Will ich eine verlässliche Antwort auf die Frage „Wer bin ich?“ haben, die nicht ständig wechselt, dann muss ich sie mir von jemanden geben lassen, der a) mir die Wahrheit sagt, b) mich wirklich kennt und c) nicht ständig seine Meinung über mich ändert.

Der Einzige, der mir eine verlässliche Antwort in diesem Sinne geben kann, ist Gott. Darum haben wir uns von Gott sagen lassen, wie er uns sieht und wer wir wirklich sieht.

Ein paar Beispiele für die selbsterstellten Memes der Jugendlichen über sich selbst findet ihr als Galerie hier:

Kommentarfunktion ist geschlossen.